Hearthstone Heroes: Magier

Jaina Proudmoore„Meine Magie wird Euch in Stücke reißen!““. Diesen Satz hört man oft genug beim Taunt-Emote des Mage! In unserem heutigen Helden-Check schauen wir uns den Mage genauer an und überprüfen den Wahrheitsgehalt dieses kleinen Satzes, für den die Entwickler bei Blizzard sich entschieden haben.

Werfen wir zuerst einen Blick auf die Heldenfähigkeit des Magiers: „Feuerstoss“ heißt dieser und ist eine vielseitig einsetzbare Fähigkeit: Für zwei Mana kann man einen Schadenspunkt beliebig verteilen. Man kann also sowohl Diener als auch Helden dafür als Ziel wählen. Sehr praktisch, wenn man kleine Diener aus dem Weg räumen, eigene Wutanfall-Effekte triggern oder einfach dem gegnerischen Helden eine Ohrfeige verpassen möchte. Daher ist diese Heldenfähigkeit nicht zu unterschätzen.

Ansonsten zeichnen sich die Mage-spezifischen Karten durch ihr absolutes Zerstörungspotential aus. Der Magier hat von allen Helden mit seinen AoE und Direct-Dmg Spells den meisten „Wumms“. Da wir dabei aus einem sehr großes Repertoire schöpfen können, profitiert der Mage besonders durch zusätzliche Spell-Power, hier insbesondere die AoE Spells wie: Arcane Explosion, Cone of Cold, Blizzard und Flamestrike. So können selbst ganze Horden vom Board gewischt werden, mit etwas Spellpower sogar Diener mit weit mehr Leben als 1 oder 2.

Die Legendary-Karte des Magiers, Archmage Antonidas“, ermuntert uns, das zu spielen, was man von einem Magier erwartet: Zauber zu spammen. Für jeden Zauber, den wir unter seiner Anwesenheit auf unserer Seite spielen, erhalten wir einen Feurball auf die Hand. Welche Möglichkeiten das bietet, könnt Ihr Euch sicher vorstellen. Starke Diener sind kein Problem mehr und so verbrennt ihr im wahrsten Sinne des Wortes das Deck Eures Gegeners, bei dem verzweifelten Versuch eure Legendary zu entfernen oder einen Diener in die nächste Runde zu bringen. Geht davon aus, dass der Gegner alles daran setzt, diese Karte sofort wieder aus dem Spiel zu nehmen, daher solltet Ihr den Auftritt von Antonidas immer gut vorbereiten…

Schauen wir uns nun einige Schlüssel-Karten des Magiers an:

Mana Wyrm– (1 Mana/1 Attack/3 Health) – [Whenever you cast a spell, gain +1 Attack.]:
Der optimale Start in das Spiel beginnt mit diesem Diener. 1 Mana Kosten garantieren uns einen robusten Diener. Für jeden Zauberspruch (z.B. Arcane Explosion, Arcane Missiles) erhält der Mana Wyrm einen zusätzlichen, permanenten Angriffsbonus. Das kann sehr unangenehm für euren Gegner werden, wenn sein Deck am Anfang etwas stockt.

Arcane Explosion –(2 Mana) –- [Deal 1 Damage to all enemy minions.]:
Im Early Game unser Favorit für den schnellen Boardclear. Funktioniert am Besten, wenn wir zusätzliche Spellpower bereitstellen können. Dann ist dieser Spell 100% effektiver.

Sheep (4 Mana) – [Transform a minion into a 1/1 Sheep.]:
Sheep ist ein sehr wertvoller Spell! Egal wie Stark ein Diener ist, Sheep macht daraus ein handzahmes, im Anschluss mit Fireblast leicht zu vernichtendes Schaf. – Määähäääääää!!!

Water Elemental (4 Mana/ 3 attack / 6 health) – [Freeze any character that Water Elemental damages.]: Die Freeze Fähigkeit des Water Elementals ist nicht zu unterschätzen. Ermöglicht Sie uns doch mit „Ice Lance“ 4 Schaden für 1 Mana zu verursachen, oder einen Helden mit Waffe komplett außer Gefecht zu setzen. Funktioniert natürlich auch bei Minions.

Blizzard (5 Mana) – [Deal 2 Damage to all enemy minions and freeze them.]:
Blizzard verursacht nicht nur 2 Schaden, sondern friert die Diener des Gegners ein, was uns eine Extra Runde zum verschnaufen verschafft. Auch Blizzard wird effektiver durch Spellpower-Diener.

Flamestrike ( 7 Mana) -– [Deal 4 Damage to all enemy minions.]:
Der stärkste Boardclear, den der Mage zur Verfügung hat. Wird besonders furchteinflößend, wenn wir zusätzliche Spellpower-Diener aktiv im Spiel haben.

Fireball (4 Mana) -– [Deal 6 Damage.]:
Von der Kosteneffizienz sogar besser als der Pyroblast und mit 6 Dmg lässt er sich vielseitig einsetzen. Diener raus nehmen oder dem gegnerischen Helden direkt aufs Brett geben. „Eine Entweder – Oder“ Karte, über die man nicht viel nachdenken muss.

Pyroblast (8 Mana) -– [Deal 10 Damage.]:
Das ist sicher der stärkste Direct-Damage Spell im Spiel. Als Finisher oder Vorbereiter dazu bestens geeignet. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen. In ganz bitteren Notsituationen ist er auch gut um einen sehr starken Minion zu beseitigen. Aber das wollen wir mit dem Spell eigentlich nicht.

Counterspell (Secret / 3 Mana) – [When your opponent casts a spell, Counter it.]:
Ein solider Spell um das Ausspielen einer Schlüsselkarte vorzubereiten, oder euch besser abzusichern. Wollt Ihr z.B. Antonidas aufs Feld bringen und habt dieses Secret aktiviert, so kann auch ein Single Target – „Zurück ins Loch mit Dir, Nessie“ – Spell uns nichts anhaben. Kostet den Gegner Mana und wirft seine Pläne mit Sicherheit um, was ihn ins Grübeln bringt und uns ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Vaporize (Secret / 3 Mana)– – [When a minion attacks your hero, destroy it.]:
Da wir mit unseren AoE Spells oftmals eine Überzahl an Gegnern dezimieren eignet sich dieses Secret für die besonders starken Gegner. Überlebt dieser unsere Welle der Zerstörung und macht sich anschließend, voller Zuversicht auf den Weg ordentlich Damage bei unserem Helden zu machen…. *Puff* (Auch ein Gottesschild, nützt bei diesem Effekt nichts!)

Fazit: Der Mage lebt von seinem massiven Damage-Output gegen Diener und Helden und weniger auf Kreaturen. Er hat keine Sprüche, die ein Diener besonders buffen um so ein Kombinationsspiel (Diener/Buff/Spell) aufzubauen. Entweder der Mage bekommt das, was ihm entgegen geworfen wird kaputt, oder er bekommt auf Dauer ein Problem. Ganz ohne Diener geht es natürlich nicht. Hier die richtige Mischung zu finden ist nicht immer ganz leicht. Es ist eine Klasse, die sehr viel Freude macht und durch seinen hohen Direkt-Schaden den Gegner permanent unter Druck setzt, auch wenn nichts auf dem Feld ist.

Es gibt sicher noch viele erwähnenswerte Kombinationen, die für spezielle Decks wunderbar funktionieren. Das führt aber bei unserem allgemeinen Check etwas zu weit und daher schliessen wir diesen Artikel an dieser Stelle und hoffen, dass wir damit Eure Kreativität für euer nächstes Mage-Deck etwas ankurbeln konnten. Hinterlasst uns gerne Eure Meinung und Eure Ideen zum Magier in den Kommentaren und im Forum. Wir würden uns freuen!